Global Konzept - Neue Version der Standards und der Selbsteinschätzung 2017

Übersicht der Global Network Standards (leicht gekürzt)

 

Global Konzept mit Formblatt Selbsteinschätzung zum Download...

Die überarbeiteten Global Standards mit dem Formular zur Selbsteinschätzung sind übersetzt und stehen in einer Arbeitsversion hier zum Download zur Verfügung.

Die wichtigsten Veränderungen:

  • die Anzahl der Standards wurde von 10 auf 8 zusammengefasst
  • es wurden Implementierungskriterien für die Selbsteinschätzung beschrieben
  • neue Produkte der Tabakindustrie wie elektronische Zigaretten werden berücksichtigt

Selbsteinschätzung - Online

Für Mitglieder: Wir überarbeiten die Mitgliederdatenbank und Online-Selbsteinschätzung. Der Zugang steht momentan nicht zur Verfügung.

Sie können hier die Selbsteinschätzung online eingeben und wir ordnen die Daten Ihrer Einrichtung zu. Leider bietet dieses System aktuell keine gute Ergebnisdarstellung. Wir arbeiten an einer Verbesserung.

Sie können die Selbsteinschätzung auch direkt an uns senden: E-Mail an rustler(a)rauchfrei-plus.de, Fax: 030 498556-93.

Für Interessierte: Die Selbsteinschätzung gibt Ihnen einen Überblick über den Stand der Tabakprävention und Behandlung der Tabakabhängigkeit in Ihrer Einrichtung. Hier geht's zur Online-Version.

Selbsteinschätzung: Tool zur Implementierung

Wozu dient die Selbsteinschätzung?

  • Sie bietet eine umfassende IST-Analyse zum aktuellen Stand der Implementierung der Global Standards
  • Der Handlungsbedarf wird von einer Gruppe identifiziert
  • Sie hilft Ihnen, Ideen im Team zu den nächsten Schritten der Implementierung zu sammeln
  • Lösungsansätze können direkt formuliert werden
  • Sie motiviert und ermutigt zur Umsetzung, indem Veränderungen und Erfolge dokumentiert werden
  • Maßnahmen zur weiteren Umsetzung können begründet geplant werden

Tipps zur Erstellung der Selbsteinschätzung

Die Selbsteinschätzung als Planungsgrundlage im Team

  1. Beteiligen Sie MitarbeiterInnen aus verscheidenen Bereichen und Hierarchieebenen. So schaffen Sie ein realistischeres Bild der Selbsteinschätzung
  2. Bitten Sie Ihre TeilnehmerInnen, jeweils eine Selbsteinschätzung durchzuführen und laden Sie anschließend zu einer gemeinsamen Auswertung ein
  3. Diskutieren Sie die individuellen Einschätzungen und sammeln Sie Ideen und Vorschläge für die Implementierung aus der Diskussion
  4. Vereinbaren Sie realistische Ziele und Teilschritte, die in einem überschaufbaren Zeitraum erreicht werden können
  5. Klären Sie Verantwortlichkeiten für die einzelnen Maßnahmen
  6. Kommunizieren Sie die Ergebnisse an alle MitarbeiterInnen