Auditorinnen und Auditoren im Deutschen Netz Rauchfreier Krankenhäuser & Gesundheitseinrichtungen e.V.

Die Zertifizierungen im DNRfK werden von externen Auditorinnen und Auditoren durchgeführt. Auf nationaler Ebene werden durch sie die Zertifikate in Bronze oder Silber vergeben. Die Anerkennung im ENSH GOLD Forum wird durch eine internationale Jury ausgesprochen. 

Die Auditorinnen und Auditoren werden aus DNRfK Mitgliedseinrichtungen rekrutiert und haben selbst:
- einen Silber-Zertifizierungsprozess in der eigenen Einrichtung direkt begleitet,
- an einem Auditorentraining teilgenommen,
- und / oder sind Experten in Raucherberatung und Tabakentwöhnung, bzw. Tabakkontrolle.


Auditorenkreis des Deutschen Netz Rauchfreier Krankenhäuser & Gesundheitseinrichtungen e.V.

Brita Bartels Klinikum Karlsburg Seelsorgerin
Prof. Dr. Anil Batra Universitätsklinikum Tübingen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Stellv. Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. Hartmut Berger Vitos Philippshospital, Riedstadt Ärztlicher Direktor
PD Dr. Reiner Caspari Bayerwald-Klinik GmbH & Co. KG, Cham Chefarzt
Reto Cina salus klinik Lindow Oberarzt
Dipl. Psych. Patricia Davis-Wagner München
Dr. Hubertus M. Friederich ZfP Südwürttemberg - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Zwiefalten Ärztlicher Direktor
Dr. Tobias Gampert Klinik Roderbirken Stellvertretender Ärztlicher Direktor
Dr. Gabriele Glede Paracelsus-Klinik Am Schillergarten GmbH, Bad Elster Ärztin
Dr. Christian Grah Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin Leitung Pneumologischer Schwerpunkt und Lungenkrebszentrum
Dipl. Psych. Jannes Hecht AHG Klinik Tönisstein, Bad Neuenahr-Ahrweiler Psychologischer Psychotherapeut, Teamleiter
Janine Hendel Fachkrankenhaus Coswig GmbH
Sybille Heinrich Klinikum Pirna GmbH Mitarbeiterin Sozialdienst
Dr. Svenja Hennigs Knappschaftskrankenhaus Bottrop Chefärztin
Dipl. Psych. Renate Hülsmann Stiftungsklinikum Mittelrhein Psychologische Psychotherapeutin, Präventionsmanagement
Petra Jankowski Reha-Zentrum Bad Dürrheim DRV-Bund Stationsassistentin in der Pflege
Dipl. Psych. Anke Karow MEDIAN Gesundheitspark Bad Gottleuba Psychologische Psychotherapeutin, Leitende Psychologin
PD Dr. Michael Köhnke Friedrich-Petersen-Klinik Rostock, Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen, Rostock Chefarzt
PD Dr. Johannes Lindenmeyer salus klinik Lindow Direktor
Dipl. Psych. Katja Rabe Rehabilitationszentrum Bad Steben Klinik Franken/ Klinik Auental Psychologische Psychotherapeutin
Elmar Rebmann Reha-Zentrum Schömberg Klinik Schwarzwald Kaufmännischer Direktor
Anne Röhm ZfP Südwürttemberg Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Zwiefalten Netzwerkentwicklung, Projektmanagement
Prof. Dr. Axel Rolle Fachkrankenhaus Coswig GmbH Ärztlicher Direktor
Dr. Thorsten Rottschäfer Ostseeklinik Kühlungsborn Chefarzt
Dr. Hansjörg Schäfer Reha-Zentrum Todtmoos DRV-Bund Ärztlicher Direktor
Sabine Scheifhacken DNRfK e.V. Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dipl. Psych. Judith Stonner Fachkrankenhaus Coswig GmbH Tabakentwöhnung
Dr. Markus Stuppe HELIOS Kliniken Schwerin - Carl-Friedrich-Fleming-Klinik, Klinik für Abhängigkeitserkrankungen Chefarzt
Dipl. Psych. Peter Thönes Klinik Roderbirken, Leichlingen DRV-Rheinland Psychologe
Dr. Karin Vitzthum Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Klinische- und Gesundheitspsychologin
Dr. Edith Weiß-Gerlach Charité Universitätsmedizin Berlin Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Michael Weschen Deutsche Rentenversicherung Bund Qualitätsmanagement Abteilung Rehabilitation

Vertraulichkeit

Die Auditorinnen und Auditoren verpflichten sich durch schriftliche Erklärung, alle durch die Bewerbereinrichtung zur Verfügung gestellten Unterlagen zur Zertifizierung nach den internationalen Standards Rauchfreier Gesundheitseinrichtungen und Informationen über das Bewerbungsverfahren mit Sorgfalt und unbedingt vertraulich zu behandeln. Es findet keine Weitergabe von Informationen an nicht an der Zertifizierung Beteiligte statt. Beispiele Guter Praxis können nach Rücksprache mit der Bewerbereinrichtung und deren Nennung genutzt und weiter verbreitet werden. Dies geschieht jedoch erst nach Abschluss des Zertifizierungsverfahrens.